Geschichten, Erlebnisse, Reiseberichte und Reisetipps von den letzten Reisen

Wüste

Namibia Botswana Zambia Zimbabwe - bereist: Mai 2004

Die Wüste und Steppe um Sesriem (Namibia) hat mich am meisten beeindruckt. Die ganzen großen Tiere kamen nicht gegen dieses Gefühl der Weite und der Farben an.

Die Wüste und Steppe um Sesriem (Namibia) hat mich am meisten beeindruckt. Die ganzen großen Tiere kamen nicht gegen dieses Gefühl der Weite und der Farben an.

 	Ich saß an unserem programmfreien Nachmittag einfach mitten in der Wüste und war einfach nur glücklich.

Ich saß an unserem programmfreien Nachmittag einfach mitten in der Wüste und war einfach nur glücklich.

Unser erster Zeltplatz mitten in der Steppe unter ein paar Bäumen. Die sanitären Anlagen waren durchweg gut. Das Grundwasser konnte man trinken und schmeckte sehr gut.

Unser erster Zeltplatz mitten in der Steppe unter ein paar Bäumen. Die sanitären Anlagen waren durchweg gut. Das Grundwasser konnte man trinken und schmeckte sehr gut.

Sonnenaufgang in der Wüste. Wir sind vor Sonnenaufgang auf die berühmte 200m hohe Düne 45 (Sesriem in Namibia) geklettert.

Sonnenaufgang in der Wüste. Wir sind vor Sonnenaufgang auf die berühmte 200m hohe Düne 45 (Sesriem in Namibia) geklettert.

 	Die Farben und Schatten, die sich beim Sonnenaufgang auf den vom Eisen rötlichen Dünen bildeten, waren sehr beeindruckend.

Die Farben und Schatten, die sich beim Sonnenaufgang auf den vom Eisen rötlichen Dünen bildeten, waren sehr beeindruckend.

Ohne Worte - man muss es erlebt haben...

Ohne Worte - man muss es erlebt haben...

 	Ein paar abgestorbene Bäume wurden vom Tourismusministerium als Bildvordergrund in der ganzen Wüste verteilt.

Ein paar abgestorbene Bäume wurden vom Tourismusministerium als Bildvordergrund in der ganzen Wüste verteilt.

Nach der Kletterei auf eine 200m hohe Düne habe ich beschlossen niemals einen Wüstenmarathon mitzumachen. Gehen ist einfach sauanstrengend auf dem blöden Sand.

Nach der Kletterei auf eine 200m hohe Düne habe ich beschlossen niemals einen Wüstenmarathon mitzumachen. Gehen ist einfach sauanstrengend auf dem blöden Sand.

Ein paar Sträucher überleben tapfer. Mit 15m langen Wurzeln kommen sie an etwas Grundwasser. Alle 10 Jahre regnet es in diesem Gebiet. Beim ersten Wassertropfen müssen die Pflanzen innerhalb weniger Sekunden ihre Samen freilassen. Sehr beeindruckend und mit einer Wasserflasche zu simulieren.

Ein paar Sträucher überleben tapfer. Mit 15m langen Wurzeln kommen sie an etwas Grundwasser. Alle 10 Jahre regnet es in diesem Gebiet. Beim ersten Wassertropfen müssen die Pflanzen innerhalb weniger Sekunden ihre Samen freilassen. Sehr beeindruckend und mit einer Wasserflasche zu simulieren.

Köcherbäume auf dem Weg Richtung Nord-Namibia.

Köcherbäume auf dem Weg Richtung Nord-Namibia.

Die alten Felsmalereien der Buschmänner in der Twyfelfontain beeindruckten mich nicht so stark wie einfach das Erlebnis der Farben - dunkelrote Felsen vor sattem dunkelblauen Himmel.

Die alten Felsmalereien der Buschmänner in der Twyfelfontain beeindruckten mich nicht so stark wie einfach das Erlebnis der Farben - dunkelrote Felsen vor sattem dunkelblauen Himmel.

Noch ein netter Felsen in der Twyfelfontain.

Noch ein netter Felsen in der Twyfelfontain.

Kommentiere diesen Post