Geschichten, Erlebnisse, Reiseberichte und Reisetipps von den letzten Reisen

Organisation und Reisetipps

Groenland - bereist: Juli 2015

Der Trip war rund und perfekt für uns. Wir haben eine individuelle Tour geplant mit vielen Stops. Grönland hat sich immer weiter gesteigert: vom grünen Süden mit riesen Freude über den ersten Eisberg, die Stadt Sisimiut, die riesen Eisberge mit Kajaken und zum Abschluss das Inlandeis.

Die Flüge, Eqi und Ataa haben wir über Nordwind Reisen gebucht mit sehr guter Unterstützung. Die Hotels über booking.com mit Stornierungsmöglichkeit.

Einiges günstiger für die Hotels und mit mehr Auswahl geht es wohl unter diskoline.gl.

Grönland ist sehr teuer bei den Unterkünften und dem Transport und Essengehen. Lebensmittel im Supermarkt sind erschwinglich, frischer Fisch sehr günstig.

Man könnte sich den Süden und die Fährfahrt von Sisimiut nach Ilulisat sparen und direkt in Ilulisat starten.

Kangerlussuaq und Sisimiut bieten ein gutes Hostel. Das in Ilulisat ist sehr einfach und etwas runtergekommen, aber dafür mit 50 EUR für ein Doppelzimmer wesentlich günstiger als unser günstigstes Appartment mit 130 EUR (Icefjord Appartments - sehr empfehlenswert) Ein Appartment bietet die Möglichkeit des Selberkochens. Fisch ist sehr günstig.

Mit einem Zelt kann man weiteres Geld sparen und in Ilulisat direkt am Eisfjord übernachten (die Stadt nach Osten verlassen und der gelben kleinen Wanderung folgen) Auch auf Ataa kann man zelten und die Kajaks mieten. Vielleicht auch auf Eqi.

Ataa war maßlos überteuert, siehe Artikel dazu. Aber das Kajaken war genial.

Müchenschutz: dickere Papierservierten unter die Socken um die Knöchel, hose reinstecken in die Socken. Oder stulpen über Socken und Hosenansatz.Um abends draußen zu sitzen habe ich die Kapuze eng gezogen und eine Serviette unter die Sonnenbrille geklemmt, die Mund und Wangen abdeckte.

Oder halt die Netze über den Kopf ziehen, aber dann sieht man unscharf und mit Grünstich dadurch. Bei den Netzen auf jeden Fall die mit einem eingebauten Metallkreis als Abstandshalter Bei mir gaben die meisten Stiche keine längeren juckenden Quaddeln, daher waren die Mücken einfach nur lästig.

Wichtige Links:

Iluisaat:

http://www.worldofgreenland.com/

http://www.touristnature.com/

Kangerlussuaq: http://wogac.com/

Narsarsuaq: http://blueice.gl

Kommentiere diesen Post